2.2.1 Fruchtfolge und Sortenwahl


Es müssen für den Anbau Arten und Sorten verwendet werden, die dem Standort angepasst
und möglichst vital und widerstandsfähig sind. Wenn möglich sollten nicht-hybride Sorten
verwendet werden, um die genetische Vielfalt unserer Kulturpflanzen zu erhalten.
Die Verwendung von CMS (cytoplasmatische männliche Sterilität) -Hybriden, die aus
Protoplasten- oder Cytoplastenfusion hervorgegangen sind, ist im Gemüsebau nicht zulässig.

Die Fruchtfolge ist unter Einbeziehung von Leguminosen (als Haupt-, Zwischen- oder Mischkulturfrucht) so vielseitig und ausgewogen zu gestalten, dass sie langfristig die Bodenfruchtbarkeit erhält und gesunde Pflanzen gewährleistet. Ein Leguminosenanteil von mindestens 20% in der Hauptfruchtfolge wird empfohlen.


2.2.2 Saatgut, vegetatives Vermehrungsmaterial und Jungpflanzen


Es darf nur Saatgut und vegetatives Vermehrungsmaterial verwendet werden, das gemäß den
Richtlinien der biologischen Landwirtschaft erzeugt wurde. Die in Bio-Qualität erhältlichen
Sorten finden Sie in der rechtlich verbindlichen Saatgutdatenbank der Agentur für Gesundheit
und Ernährungssicherheit kurz AGES unter www.ages.at. Wenn am Markt kein entsprechendes
biologisches Saatgut oder Pflanzkartoffeln erhältlich sind, muss vor dem Anbau eine
Genehmigung zur Aussaat von konventionell unbehandeltem Saatgut bei der Kontrollstelle
eingeholt werden.
Gemüsesaatgut und vegetatives Vermehrungsmaterial (Steckzwiebeln, Rebsetzlinge,
Erdbeeren, Jungbäume und -stauden): Können der Kontrollstelle ausreichend Nachweise
erbracht werden, dass von der entsprechenden Sorte kein biologisch erzeugtes
Vermehrungsmaterial verfügbar ist, kann konventionelles, unbehandeltes
Vermehrungsmaterial verwendet werden.
Jungpflanzen: Es dürfen nur Jungpflanzen verwendet werden, die biologisch erzeugt wurden.
Dies betrifft auch alle Gemüsejungpflanzen.
Dauerwiesen- und Wechselwiesenmischungen: Beim Zukauf von fertig gemischten konventionellen
Dauerwiesen- und Wechselwiesenmischungen ist kein Ansuchen an die Kontrollstelle
nötig, da hier noch kein ausreichendes Angebot zur Verfügung steht.