Bio-Institut am LFZ Raumberg-Gumpenstein

Das Institut für Biologische Landwirtschaft und Biodiversität der Nutztiere ist eines von vier Forschungsinstituten am Lehr- und Forschungszentrum für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein.

An drei Standorten (Trautenfels, Wels-Thalheim und Lambach  Stadl-Paura) werden Fragen zur biologischen Grünland- und Viehwirtschaft, zum Ackerbau, zur Wiederkäuergesundheit, zur Schweinehaltung sowie zu rechtlichen Belangen in der biologischen Landwirtschaft bearbeitet.

Ein weiterer Schwerpunkt des Institutes stellt die Arbeit zur Erhaltung seltener Nutztierrassen in Österreich dar.
Alle Standorte verfügen über landwirtschaftliche Betriebe, die nach den Richtlinien der biologischen Landwirtschaft kontrolliert werden. Zusätzlich sind die Betriebe auch Bio-Austria zertifiziert.

Das Bio-Institut in seiner heutigen Form wurde mit 01.01.2005 ins Leben gerufen und erhielt vom Lebensministerium den Auftrag, die Forschung in der Biologischen Landwirtschaft in Österreich voran zu treiben.
Jährlich werden vom Institut viele Fachveranstaltungen organisiert sowie Vorträge abgehalten.
Detaillierte Informationen hierzu werden auf der Homepage  des Bio-Instituts angeboten.

Verschiedene Standorte und Forschungsbereiche

Collage: LFZ Raumberg Gumpenstein