EU Bio Verordnung 889/2008 - Anhang VII

Reinigungs- und Desinfektionsmittel


1. Mittel für die Reinigung und Desinfektion von Stallungen und Anlagen für die Tierproduktion
gemäß Artikel 23 Absatz 4:
— Kali- und Natronseifen
— Wasser und Dampf
— Kalkmilch
— Kalk
— Branntkalk
— Natriumhypochlorit (z. B. als Lauge)
— Ätznatron
— Ätzkali
— Wasserstoffperoxid
— natürliche Pflanzenessenzen
— Zitronensäure, Peressigsäure, Ameisensäure, Milchsäure, Oxalsäure und Essigsäure
— Alkohol
— Salpetersäure (Melkausrüstungen)
— Phosphorsäure (Melkausrüstungen)
— Formaldehyd
— Reinigungs- und Desinfektionsmittel für Zitzen und Melkgeräte
— Natriumcarbonat

2. Mittel für die Reinigung und Desinfektion von Anlagen für die Produktion von Aquakulturtieren
und Meeresalgen gemäß Artikel 6e Absatz 2, Artikel 25s Absatz 2 und Artikel 29a:
2.1. Stoffe zur Reinigung und Desinfektion von Ausrüstungen und Anlagen in Abwesenheit von
Aquakulturtieren:
— Ozon
— Natriumchlorid
— Natriumhypochlorit
— Calciumhypochlorit
— Kalk (CaO, Calciumoxid)
— Natriumhydroxid
— Alkohol
— Wasserstoffperoxid
— organische Säuren (Essigsäure, Milchsäure, Zitronensäure)
— Huminsäure
— Peroxyessigsäure
— Iodophore
— Kupfersulfat: nur bis 31. Dezember 2015
— Kaliumpermanganat
— Peressig- und Peroctansäuren
— Kamelienölkuchen (tea seed cake) aus natürlichen Kameliensamen (ausschließlich für die
Garnelenzucht)
2.2. zulässige Stoffe bei Anwesenheit von Aquakulturtieren:
— Kalkstein (Calciumcarbonat) zur pH-Kontrolle
— Dolomit zur pH-Korrektur (ausschließlich für die Garnelenzucht)
— Natriumcarbonat

zur gesamten Verordnung